Display-Ausrichtung wechseln

Bitte wechseln Sie die Ausrichtung Ihres Displays in den Portrait-Modus.

03. März 2017
» zurück
Metallgießerei Karlshütte GmbH

Die geschäftsführenden Gesellschafter der Metallgießerei Karlhütte GmbH, KarlHeinrich Thiele und Volker Ahring haben Ende Februar Insolvenzantrag beim zuständigen Amtsgericht in Bielefeld gestellt.

Der in Restrukturierungsmandaten erfahrene Fachanwalt für Insolvenzrecht, Stephan Michels wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Diesem Schritt ging sowohl die Stornierung von Kundenaufträgen, als auch ein längerer Produktionsausfall voraus. Der Maschinenstillstand einer kürzlich erst überholen Produktionsanlage sorgte bei der ohnehin schwierigen Marktsituation für zusätzliche Umsatzeinbußen.

Hinzu kommt ein stärker werdender Wettbewerbsdruck ausländischer Anbieter, insbesondere aus Fernost. Auch die Metallgießerei Karlshütte GmbH verlor in der Vergangenheit Kunden an diese Märkte. Der Standort in Osnabrück wurde erst vor zwei Jahren von den Gesellschaftern erworben, und trotz widriger Umstände erhalten und weiter ausgebaut. Die ehemalige Gießerei Schmidt wurde 2015 von der Karlshütte GmbH im Rahmen einer
übertragenen Sanierung übernommen. Umso härter trifft das Unternehmen die jetzt notwendig gewordene Entscheidung. Aktuell berät die Geschäftsführung mit Kunden, Lieferanten, Gläubigern und dem Restrukturierungsexperten Rechtsanwalt Prof. Dr. Jochen Vogel die einzelnen Schritte einer möglichen Sanierung und weitere Vorgehensweisen. Die 47 Mitarbeiter des Standortes wurden bereits in einer Betriebsversammlung von der Geschäftsführung informiert. Der vorläufige Insolvenzverwalter Michels hat zudem als eine der ersten Schritte unter anderem die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes organisiert.

» zurück